© 2004-2017 tméndez
alle rechte vorbehalten
impressum | datenschutz 
aktuelles

Aktuelles und Highlights

VoIP Umstellung von Geschäftsanschlüssen (ISDN Anlagenanschlüsse) (10/2016)

Seit geraumer Zeit treiben die Telekommunikationsanbietern die Ablösung von ISDN voran. Ziel ist es, die gesamte Telefonie auf VoIP (Voice over IP) umzustellen.
Nachdem die Telekom seit wenigen Wochen nun auch sogenannte SIP-Trunks - also VoIP-basierte Anlangenanschlüsse - anbietet, muss davon ausgegangen werden, dass die Umstellung von Geschäftskundenanschlüssen in den kommenden Monaten massiv forciert werden wird.
Was sollte man dazu wissen?

  1. Die Umstellung erfordert nicht zwingend eine neue Telefonanalge.
  2. Mit sogenannten Medienwandler lassen sich alte Telefonanlagen mit bis zu acht Leitungen an VoIP anbinden.
  3. Mit VoIP besteht die Möglichkeit zu alternativen Anbieter zu wechseln, die z.T. andere Vertriebsmodelle haben.
Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer VoIP-Umstellung unter Betrachtung aller Alternativen, so dass Sie die für Sie beste Variante finden können. Kontaktieren Sie uns direkt per eMail oder über unser kontakt/email-Formular.

Windows 10 Updateankündigung (05/2015)

Auf Rechnern mit Windows 7 und 8.1 erscheint neuerdings in den Symbolleisteeine eine Updateanküdigung zum kommenden Windows 10. Dies wird durch das als wichtig und damit i.d.R. automatisch installierte Windows-Update KB3035583 ausgelöst.
Ein Upgrade auf Windows 10 sollte überlegt und kontrolliert erfolgen und erst dann ausgeführt werden, wenn Sie sicher sind, dass alle Ihre Anwendungen damit auch einwandfrei funktionieren.

Möchten Sie die Ankündigung nicht mehr erhalten, können Sie dies durch die Deinstallation des Updates erreichen:
  1. Starten Sie die 'Systemsteuerung' aus dem Startmenü und wählen Sie 'Programme und Funktionen' bzw. 'Installierte Updates anzeigen'
  2. Sortieren Sie die Ansicht alphabetisch durch Klicken auf 'Name' in der Spaltenüberschrift der Auflistung
  3. Suchen Sie unter 'Microsoft Windows' den Eintrag 'Update für Windows (KB3035583)' und markieren Sie ihn
  4. Klicken Sie im Menü auf 'Deinstallieren' und bestätigen Sie die Deinstallation
Starten Sie anschlieβend den Rechner neu.

Webauftritt (05/2015)

Vollständige Überarbeitung unseres Webauftritts unter Verwendung von HTML5/CSS3 mit besonderer Unterstützung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets.

In eigener Sache eine Bitte: Sollten unsere Seiten auf Ihrem mobilen Gerät nicht korrekt angezeigt werden, senden Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info(at)mendez-edv.de. Fügen Sie bitte Informationen über das verwendete Gerät (Typ, Betriebsystem / Version, Browser), eine kurze Fehlerbeschreibung und - wenn möglich - einen Screenshot bei. Vielen Dank :)

Erweiterung Fernwartung (10/2014)

Zusätzlich zur bewährten Fernwartung per VPN bieten wir ab sofort auch Unterstützung per Teamviewer an. Den Teamviewer Client finden Sie im Downloadbereich. Weitere Infos unter downloads/teamviewer

Neues Beratungsprojekt (03/2014)

Aufbau einer dynamischen Systemtestumgebung:
Koordination, Planung, Prozessdesign (BPMN 2.0) und Konzepterstellung
Weitere Infos unter Projekte

Erfolgreicher Projektabschluss DCA (12/2013)

Weitere Infos unter Projekte

SBS 2011 / Windows 7 Migrationen (2012-2014)

Im Zuge des auslaufenden Supports für Microsoft Small Business Server 2003 und Windows XP wurden in den letzten Monaten erfolgreich mehrere SBS Migrationen bei unseren Kunden durchgeführt.
Die besondere Herausforderung bei all diesen Projekten war es die Migration so zu planen, dass es zu keinerlei Einschränkungen im Betrieb kommt. Die Arbeiten wurden daher - sofern nötig - in Phasen aufgeteilt, die jeweils an Wochenenden durchgeführt wurden.
Zu den Maβnahmen gehörten neben der grundsätzlichen Aktualisierung der Systeme (Server/Client) auch die Aktualisierung der eingsetzten Anwendungen sowie die Migration aller Benutzerkonten und -daten.

Softwareentwicklung: tmKunden (2012)

Im Rahmen einer Migration musste eine Kundenadressverwaltung abgelöst werden. Die besondere Herausforderung waren dabei die individuellen Anforderungen des Kunden, die u.a. umfassten:

  • Nahtlose Integration in den bestehenden Workflow
  • Benutzerverwaltung mit gestuften Berechtigungen
  • Verhinderung der Eingabe von Dubletten
  • Phonetische Suche
  • Verschlüsselte Datenhaltung
  • Flexibler Export von Daten (z.B. für Mailings u.ä)

Nachdem die auf den Markt befindlichen Lösungen die Anforderungen nicht oder nur teilweise erfüllten, wurde die Entwicklung einer entsprechenden Lösung beauftragt, die wir nach wenigen Wochen bereits übergeben konnten.